Seitenbereiche

Unser Wissen – Ihr Vorsprung

Vöcklabruck + Schwanenstadt + Frankenburg

Was ist bei Endabrechnungen nach Anzahlungen zu beachten?

Inhalt

Steuernews-TV Februar 2018

Was ist bei Endabrechnungen nach Anzahlungen zu beachten?

Wird ein Gesamtprojekt abgerechnet, sind die vor Ausführung der Leistung vereinnahmten Anzahlungen und darauf entfallende Steuerbeträge abzuziehen. Dies gilt dann, wenn über diese Anzahlungen Rechnungen mit gesondertem Steuerausweis ausgestellt wurden. Was heißt das für die Endrechnung? Entdecken Sie jetzt hilfreiche Tipps in der neuen Ausgabe von Steuernews-TV.

Erscheinungsdatum:

Textabschrift des Videos (Transkription)

Was ist bei Endabrechnungen nach Anzahlungen zu beachten?

Wird eine bereits tatsächlich erbrachte Leistung insgesamt abgerechnet, sind die vor Ausführung der Leistung vereinnahmten Anzahlungen und darauf entfallende Steuerbeträge abzuziehen. Dies gilt dann, wenn über diese Anzahlungen Rechnungen mit gesondertem Steuerausweis ausgestellt wurden.

Was heißt das für die Endrechnung?

  • Sie erstellen eine ganz „normale“ Rechnung über das Gesamtprojekt und mit allen erforderlichen Rechnungsmerkmalen.
  • Dann ziehen Sie die einzelnen vereinnahmten Anzahlungen mit den jeweils darauf entfallenden Steuerbeträgen ab.
  • Werden die vereinnahmten Teilentgelte und die darauf entfallenden Steuerbeträge nicht abgesetzt, entsteht auf Grund der Rechnung eine Steuerpflicht für diese Beträge!
  • Die Umsatzsteuerrichtlinien lassen es aber auch zu, wenn die Umsatzsteuer nur von der Restforderung ausgewiesen wird. Dieses Restentgelt wiederum ergibt sich nach Abzug der Nettoanzahlungen vom Gesamt-Nettoentgelt.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.